Summer ready mit dem Quickcap Sun Treatment

Ich bin ein absolutes Sommerkind und es gibt kaum etwas, das mich bei hochsommerlichen Temperaturen aus der Sonne hält. Teilweise hatte das leider auch schon einen bösen Sonnenbrand oder Hitzestich zur Folge. Dabei wissen wir eigentlich schon seit klein auf – als Mama und Papa uns gegen unseren Willen Sonnencreme ins Gesicht geschmiert haben – dass das Sonnenbaden unserer Haut enorm schaden kann. Als Kind interessiert einen das nur leider reichlich wenig und auch als junge Erwachsene muss ich leider gestehen, dass ich mir nicht immer ausreichend Gedanken über meinen Sonnenschutz mache.

Aus diesem Grund habe ich mich sehr gefreut, das neue Quickcap Sun Treatment für vier Wochen testen zu dürfen. Für alle, die Quickcap noch nicht kennen: Quickcap stellt Drinks her, die euren Körper in Form von in Wasser aufgelöstem Granulat mit verschiedenen Nährstoffen und Vitaminen versorgen. Neben Quickcap Brain, Beauty und Sport gibt es auch Quickcap Sun auf dem Markt, das vor allem die Haut im Sommer auf die erhöhte UV-Strahlung vorbereitet.

Wie bei den anderen Quickcap-Drinks auch, kommt das Treatment mit einer Quickcap-Flasche und einer (je nach Bedarf) ein- bis sechswöchigen Ration à 7 Caps. Um die Haut optimal auf die Sonne vorzubereiten, sollte ca. zwei Wochen vor extremer Sonneneinstrahlung mit dem Treatment begonnen werden. Die Inhaltsstoffe Lutein, Red-Orange-Extrakt und Vitamin C aus Acerola-Extrakt schützen die Haut vor UV-Schäden von innen heraus und helfen ihr dabei, sich nach dem Sonnenbaden zu regenerieren. Mit dem Geschmack von Mango und Passionsfrucht schmeckt es außerdem ganz wunderbar nach Sommer!

Zu meiner Erfahrung:

Das Quickcap-Konzept, das übrigens aus dem Hause Orthomol stammt, habe ich schon im Januar auf der Fashion Week kennengelernt und mich einmal komplett durch das Angebot getrunken. Die Drinks sind allesamt super lecker, bei einmaliger Anwendung kann ich zur tatsächlichen Wirkung der anderen Drinks jedoch nicht wirklich viel sagen.

Die Anwendung ist ebenfalls super easy. Ihr füllt ca. 400ml stilles Wasser in eure Quickcap-Flasche, entfernt die Schutzfolie der Cap und schraubt sie auf die Flasche. Anschließend drückt ihr den grünen Stift nach unten und schüttelt die Flasche, sodass sich das Granulat im Wasser auflöst. Push it, shake it, feel it – ganz einfach! Vom Geschmack her hat mich der Sun-Drink ein bisschen an Multivitamin-Brausetabletten erinnert und ich hatte die Flasche ungelogen innerhalb weniger Sekunden ausgetrunken. Aufgrund des doch sehr hohen Vitamin-Gehalts, solltet ihr während des Treatments übrigens auf zusätzliche Nahrungsergänzungsmittel in Form von Vitaminpräparaten oder ähnlichem verzichten, um keine Vitamin-Überdosierung zu riskieren (die ein paar unschöne Nebenwirkungen nach sich ziehen kann).

Da ich in den Sommermonaten quasi zur Sonnenanbeterin mutiere und wie schon erwähnt leider (vor allem im Gesicht) nicht immer ausreichend Sonnenschutz verwende, war ich besonders gespannt zu sehen, wie meine Haut im Gesicht nach dem Treatment auf die Sonne reagiert. Ich werde generell ziemlich schnell braun, bekomme aber im Gesicht zunächst meist Sonnenbrand und seit einigen Jahren auch Pigmentflecken auf der Nase. Meiner Einschätzung zufolge war meine Haut bei Sonnenaussetzung wesentlich unempfindlicher und nicht so schnell verbrannt, wie sonst. Pigmentflecken habe ich zwar immer noch und keinesfalls erwartet, dass diese urplötzlich verschwinden, allerdings habe ich das Gefühl, dass mein Teint gleichmäßiger ist und sie deshalb nicht mehr ganz so stark auffallen.

Mein Fazit:

Definitiv eine tolles “Add on” zum herkömmlichen Sonnenschutz, das den Körper zusätzlich mit allen nötigen Vitaminen für den Sommer versorgt und die UV-induzierte Hautalterung reduziert. Außerdem ist es geschmacklich nicht zu übertreffen, für mich Grund genug, das Treatment einmal zu testen! 😉

Und für alle, die jetzt auch Lust bekommen haben: Mit dem Code “sarah5” bekommt ihr von 29.06.2017 – 10.08.2017 5€ Rabatt auf das Sun Treatment.

Quickcap Sun Sariety_Testbericht_12Quickcap Sun Sariety_Testbericht_6Quickcap Sun Sariety_Testbericht_7Quickcap Sun Sariety_Testbericht_3Quickcap Sun Sariety_Testbericht_11Quickcap Sun Sariety_Testbericht_9Quickcap Sun Sariety_Testbericht_10Quickcap Sun Sariety_Testbericht_2


*In freundlicher Zusammenarbeit mit Quickcap.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

6
Follow:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *